Dee Boyd

Trompeterin – Dirigentin – Lehrerin

Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten {Gustav Mahler}

Trompeterin – Dirigentin – Lehrerin

Schon in ihrer Kindheit hat Dee Boyd ihre Liebe zur Musik entdeckt und lernte sowohl Geige, als auch Cornet, Flugelhorn und Trompete.

Nach ihrem Abitur 2006 begann sie ihr Trompetenstudium am Griffith Queensland Conservatorium of Music und führte ihre professionelle musikalische Ausbildung mit einem Stipendium am Konservatorium der University of Tasmania unter Yoram Levy weiter fort. Im Jahr 2012 zog Dee Boyd nach Deutschland um an der Musikhochschule Saar ihren Bachelor of Music (künstlerisches Profil Orchestermusik) in der Klasse von Prof. Peter Leiner (Abschluss 2014) und danach ihren Master of Music in der Klasse von Prof. Wim Van Hasselt an der Hochschule für Musik in Freiburg (Abschluss 2016) zu machen.

Dee hat Erfahrung in jeder Musikstilrichtung von Klassik über Jazz bis hin zu Musical. Sie spielte bereits in unterschiedlichen Ensembles und Produktionen auf professionellem Level, darunter in Deutschland (Philharmonisches Orchester Freiburg, Bayrische Philharmonie, Junge Münchner Philharmonie), in Australien (Opera Queensland, Queensland Symphony Orchestra, Tasmanian Symphony Orchestra, Australian Youth Orchestra, Tasmania Discovery Orchestra, Australian International Symphony Orchestra Institute in Tasmania), in England (Britten-Pears Orchestra) und Kanada (Banff Festival Orchestra).

Nebenbei sammelte sie erste Erfahrungen im Unterrichten sowie im Musikmanagement. Inzwischen hat sie an verschiedenen Musikschulen unterrichtet, zahlreiche private Stunden und Meisterkurse gegeben und Registerproben in diversen Ensembles geleitet. Für das Tasmanian Symphony Orchestra war Dee außerdem als Bibliothekarin tätig, für das Tasmanian Discovery Orchestra als Assistentin des Managements, betreute diverse Ensembles und hat dabei unter anderem Fördergelder für Konzerttourneen mobilisieren können.

Momentan arbeitet sie als Trompetenlehrerin im Großraum Freiburg und leitet verschiedene Musikvereine und Jugend-Gruppierungen. Seit 2019 ist sie Verbandsjugendleiterin und Vorsitzende der Bläserjugend des OBV (Oberbadischer Blasmusikverband “Breisgau” e.V.) sowie Dirigentin des Verbandsjugendblasorchesters. Außerdem gründete sie im selben Jahr die Black Forest Brassband und verband so eine musikalische Traditionsform ihrer australischen Herkunft mit ihrer neuen badischen Heimat. Neben all diesen Tätigkeiten kann man Dee bei verschiedenen Gelegenheiten nach wie vor aktiv an der Trompete erleben.

Mit freundlicher Unterstützung von